REISEBESCHRIEB

GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG

​9.–17. NOV 2019

In Marokko rollen sich die Meisterwerke orientalischer Baukunst wie unendliche Teppiche auf. Marokko ist das westlichste, arabisch geprägte Land Nordafrikas. Seine Städte und Bauten haben sich den Zauber des Mittelalters weitgehend bewahrt. Seine Lehmbauten sind Zeugen einer über Jahrhunderte andauernden Bautradition. Seine Kultur hat trotz grossem Tourismus viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahrt.

 

Die Reise nach Marokko führt zu den wichtigsten Lehmdörfern, den Ksars und Kasbahs im Süden sowie nach Marrakech und Fès. Dabei interessiert uns die historische Stadt im Maghreb, ihre mittelalterliche Hochkultur sowie ihr Wandel in der Neuzeit. Sie werden mit uns einen eindrucksvollen Zugang zur maghrebinischen Kultur finden, der Sie begeistern wird.

 

Kommen Sie mit uns auf Entdeckungsreise in die Marokkanische Kultur Erforschen Sie die Bausteine der arabischen Stadt und bewundern Sie die labyrinthischen Lehmbauten der Berber. Geniessen Sie orientalisch gewürzte Speisen und die Farben der Souks ebenso wie das emsige Treiben in den Städten.

 

REISEROUTE

SAMSTAG | 9. NOVEMBER 2019 | ORIENTALISCH…

Tag 1

Empfang und gemeinsames Check-in am Flughafen Zürich. Flug mit TAP von Zürich via Lissabon nach Marrakech. Ankunft im Riad gegen Mittag. Erste Stadtführung: Marrakech spiegelt die ganze Vielfalt des orientalischen Lebens und seine Gegensätze wider. In kaum einer anderen Stadt kann man die Extreme so hautnah erleben. Hier begegnen uns elegant gekleidete Marokkaner, verschleierte Frauen, junge Mädchen in Minijupes, Bettler, Gaukler, Marktschreier, Wasserverkäufer und Nomaden aus der Wüste. Aus dem lebhaften Chaos, das auf dem Djemaa el-Fna herrscht, führen viele Gassen in die Altstadt und damit in die farbenfrohen Souks von Marrakech. Messing, Wolle und Leder, Babouches, Töpferwaren, Teppiche und Kaftans – alles wird lautstark angeboten. Es hämmert, dämpft und ächzt in den betriebsamen Strassen der Handwerker. Wohlriechende Düfte von Kräutern und Gewürzen erfüllen die Luft bei den Händlern. Rosen, Minze und Moschus verbreiten den Duft des Südens. Tauchen wir ein in das orientalische Fest der Sinne! Wir gehen gemeinsam zum Nachtessen. 

Übernachtung: Riad De Vinci & Spa

SONNTAG | 10. NOVEMBER 2019 | EINFÜHRUNG

Tag 2

Lange Fahrt im Bus nach Fès. An uns vorbei ziehen landwirtschaftlich genutzte Täler und karge Hügelzüge. Die Küste ist viel stärker geprägt von der französischen Besatzungszeit als das Hinterland. In der Königsstadt Rabat besichtigen wir das Mausoleum von Mohamed V. und fahren kurz durch die Stadt, bevor wir uns ein Mittagessen am Meer gönnen. Auf der Fahrt Einführungsvortrag von Prof. Hans Binder zur „Stadt im Maghreb“ und zur marokkanischer Geschichte. Und wieder übernachten wir in einem Riad, einem historischen Stadthaus.

Übernachtung: Riad Al Makan 

MONTAG | 11. NOVEMBER 2019 | INS MITTELALTER

Tag 3

In Fès werden wir in der hügeligen Medina zeitlich ins frühe Mittelalter versetzt. In den Hauptgassen der Altstadt reihen sich seit tausend Jahren kleine Läden und Gewerbe, Fleischer neben Gemüsehändler, Tuchhändler neben Weber, Handwerker neben Backstube… Hier herrscht ein emsiges Treiben im Gegensatz zu den ruhigen noch engeren Sackgassen der Wohnquartiere, wo sich die Häuser von der Strasse abwenden und um einen privaten Innenhof organisiert sind. Fès ist im 9. Jahrhundert aber auch Standort der ersten Universität der Welt. Neben historischen Bauten besuchen wir die zentrale Gerberei und eine Töpferei. 

Übernachtung: Riad Al Makan

DIENSTAG | 12. NOVEMBER 2019 | ZUR WÜSTENROSE

Tag 4

Wieder machen wir eine lange Fahrt nach Erfoud. Je weiter südlich wir kommen, desto trockener wird es. Die üppigen Getreidefelder werden von den kargen Graslandschaften der Nomaden abgelöst, diese wiederum von steinigen Berglandschaften. Jetzt kommen wir aber auch ins Land der Ksar und Kasbahs, der Lehmdörfer und -burgen, die manchmal mit Termitenhügeln verglichen werden. Eine uns gänzlich fremde Raumstruktur, die sich über Jahrhunderte aus einem kargen Umfeld mit heissem Klima entwickelt hat. Gemeinsames Abendessen.

Übernachtung: La Rose du Desert 

MITTWOCH | 13. NOVEMBER 2019 | IN DER OASE

Tag 5

Über Todhra und Dadès nach Ouarzazate. 300m tief gräbt sich der Fluss Todhra in den Fels, aber nichts fasziniert so sehr wie Kontrast der roten Felsen und einem grünen Oasenband in einer Flussebene, dem Dadèstal. Immer wieder sehen wir Lehmbauten, die wenn vernachlässigt wieder langsam zu Erde werden. Staub zu Staub – nichts währt ewig, nur der Zyklus der Natur im Garten Eden… Und dann ziehen wir selber in einen Lehmbau ein.

Übernachtung: Kasbah Dar Kamar

DONNERSTAG | 14. NOVEMBER 2019 | IM TAL DER KASBAHS

Tag 6

Heute steht ein Tagesausflug zu den Kasbahs und Ksars der Region an. In der Kasbah Amerhidil werden wir durch das verwinkelte System von Treppen und Räumen geführt. Viel Lehm umschliesst wenig Raum in der Wohnburg. Dennoch umfasst sie wie ein Riad einen grünen Hof. Alles ist staubtrocken, so dass ein marokkanischer Minzentee gerade recht ist. Die sandfarbenen burgähnlichen Bauten sind mit Ecktürmen, Lehmziegeln und Ritztechniken ausstaffiert.

Übernachtung: Kasbah Dar Kamar

FREITAG | 15. NOVEMBER 2019 | ÜBER DEN ATLAS

Tag 7

Aït Benhaddou ist ein Dorf nur aus Kasbahs, welches bereits für viele Filme als Kulisse diente. Die Fahrt führt uns über den Hohen Atlas nach Marrakech, wo wir den Jardin Majorelle von Yves Saint Laurent und das Ende 2017 für ihn eröffnete Museum besichtigen. Noch einmal beziehen wir das Riad De Vinci & Spa.

Übernachtung: Riad De Vinci & Spa

SAMSTAG | 16. NOVEMBER 2019 | RETOUR À MARRAKECH

Tag 8

Die Innenstadt von Marrakech bietet uns eine Fülle historischer Bauten. Der Bahia-Palast fasziniert und verzaubert in seiner handwerklichen Fülle, reich verziert mit geschnitztem und bemalten Zedernholz, kunstvollen Arabesken aus Stuck und farbenprächtigen Wandmosaiken. Dann besuchen wir die immer wieder beeindruckende Medersa Ben Youssef, bis 1930 die Universität. Daneben liegt Dar Bellarj – spannend, da auf schwarz-weiss reduziert, sehr feinfühlig restauriert. Der Abend mit Musik und Tanz führt die Reise zu einem sinnlichen Ende.

Übernachtung: Riad De Vinci & Spa

SONNTAG | 17. NOVEMBER 2019 | ABREISE

Tag 9

Noch einmal durch den morgendlichen Markt schweifen, letzte Düfte verinnerlichen und tausend Waren anschauen, noch einmal eine Tajine mit Datteln und Honig essen… Vielleicht reicht es noch fürs Hammam? Nachmittags fliegen wir mit TAP von Marrakech über Lissabon nach Zürich.

Please reload

Please reload

 

LEISTUNGEN

  • Flug mit TAP Zürich – Lissabon – Marrakech | Marrakech – Lissabon – Zürich

  • Flughafentransfers und Fahrten in klimatisierten Reisebus

  • Eintritte für die erwähnten Besichtigungen

  • 8 Übernachtungen mit Frühstück

  • Erwähnte gemeinsame Abendessen

  • Begleitbuch zur Reise

  • Zusätzlicher deutschsprechender Reiseleiter vor Ort

 

Nicht eingeschlossen sind:

  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten

  • Trinkgelder

BEDINGUNGEN

Reisepartnerin ist die Kultour Ferienreisen AG in Winterthur. Es gelten ihre Reise- und Annullationsbedingungen: http://www.kultour.ch/agb.html. Die Reise unterliegt dem Pauschalreisegesetz. Eine individuelle Reiseversicherung wird empfohlen.

PREISLISTE

 Preis pro Person

​Fr.  3'450.00    im Doppelzimmer

Fr.      350.00    Zuschlag Einzelzimmer

Anmeldung ab sofort bis maximale Teilnehmerzahl (28).

Die Preise basieren auf einer Teilnehmerzahl von 20 Personen und den Tarifen und Wechselkursen vom November 2018 (EUR 1.00 = CHF 1.15). Preisanpassungen aufgrund von starken Kursschwankungen, abweichenden Teilnehmerzahlen oder geänderten Flugnebenkosten bleiben vorbehalten. Kleingruppenzuschlag bei 15-19 Teilnehmenden Fr. 250.00, bei 10-14 Teilnehmenden Fr. 400.00.

 

REISEBEGLEITUNG

Hans Binder, Architekt und Professor für Entwurf und Städtebau an der Berner Fachhochschule leitet die Reise. Er hat im Rahmen seiner Lehrtätigkeit für seine Studenten bereits mehrere Reisen nach Marokko durchgeführt, sei es auf den Spuren des nachhaltigen Lehmbaus oder zur Analyse der Maghrebinischen Stadt.

ORGANISATION

 

Prof. Hans Binder

c/o Binder Architektur AG

Sonnhalde 10

CH-8421 Dättlikon

tel +41 (0)52 223 03 23

mob +41 (0)79 430 50 48 

 

 

www.binder-architekt.ch

mail@binder-architekt.ch 

 

ANMELDUNG

© 2016 by Architectour, webdesign by Jacob & Jade

  • Architectour on Facebook