REISEBESCHRIEB

​1.–10. MAI 2020

Aufgrund des grossen Erfolgs im letzten Jahr bieten wir – in enger Zusammenarbeit mit Professor Hans Binder – die kontrastreiche Zehntagesreise ein zweites Mal im Frühsommer 2020 an.

 

In Jordanien interessiert uns die arabische Kultur, die Wüste und natürlich Petra, die in Fels gehauene, historische Stadt der Nabatäer. In Israel beschäftigen wir uns mit jüdischer, islamischer und christlicher Architektur und Kultur, die in Jerusalem zu einer einzigartigen Stadt
verschmelzen und doch nie richtig zusammen wachsen. Religiöse Toleranz und fanatischer Hass wechseln sich ab und widerspiegeln die offensichtliche Unfähigkeit, dauerhaft in Frieden miteinander leben zu können.


Dabei ist die Architektur der jeweiligen kulturellen und religiösen Gemeinschaft Zeugnis ihrer eigenen Schaffenskraft und Vorstellungen. So sind Synagogen, Moscheen und Kirchen architektonisch sehr unterschiedlich. Aber auch profane Häuser und Stadtstrukturen sind das Resultat der drei unterschiedlichen und doch so ähnlichen Kulturen. Hans Binder, Architekt und Professor für Architektur und Entwurf an der Berner Fachhochschule, leitet die Reise. Zusätzlich werden Sie sowohl in Jordanien als auch in Israel von einem lokalen Führer begleitet, der Ihnen die kulturellen Hintergründe viel authentischer vermitteln kann.

 

REISEROUTE

FREITAG | 1. MAI 2020 | ANREISE UND EINFÜHRUNG ZUR REISE

Tag 1

Treffpunkt am Flughafen Zürich. Tagesflug nach Amman via Wien. Empfang und Einführung zur Reise.

SAMSTAG | 2. MAI 2020 | ANTIKE WÜSTENSCHLÖSSER UND AMMAN

Tag 2

Vormittag Ausflug zu den Wüstenschlössern: Eine vollkommen andere Welt als in der Hauptstadt Amman befindet sich in der nördlichen Steinwüste, wo unterschiedlichste Wüstenschlösser die Besucher verzaubern. Die nahe gelegenen Qusair Amra, Qasr Hallabat oder Qasr Kharaneh sind Meisterwerke islamischer Architektur und wurden als Karawanserei, Landwirtschafts- und Handelszentrum, Vergnügungsort oder Herrschaftsaußenposten genutzt. Bis heute beeindrucken sie mit ihren einzigartigen Fresken und Mosaiken. Rückfahrt nach Amman: Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie das lebhafte Amman mit seinen historischen Schätzen kennen. Von der Zitadelle haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Stadt und das römische Theater. Sie besichtigen den Herkulestempel und den Ommayadenpalast und lernen die frühe Architektur kennen. Am Abend geniessen wir in einem Spezialitäten-Restaurant die orientalische Küche!

SONNTAG | 3. MAI 2020 | VON AMMAN INS EINDRUCKSVOLLE PETRA

Tag 3

Am Vormittag besuchen Sie die neuen Villenviertel sowie weitere Gebäude der aktuellen Architektur in Amman. Nach der Mittagspause verlassen wir Amman und fahren zum ca. 800 Meter hohen Berg Nebo, von wo aus man eine herrliche Aussicht über das Tote Meer, das Jordantal und bis in die Berge Judäas geniessen kann. Von hier soll Gott Moses das versprochene Land gezeigt haben. Die Landschaft wird immer wüstenhafter je weiter wir nach Süden gelangen. Auf der Schnellstrasse setzen wir die Reise fort und gelangen am Abend nach Petra. Für zwei Nächte beziehen wir das zentral gelegene Hotel. Abendessen im Hotel.

MONTAG | 4. MAI 2020 | ZAUBERHAFTES PETRA

Tag 4

Petra, Höhepunkt einer jeden Jordanien-Reise, gehört zu den eindrucksvollsten Stätten der Welt! Die „rosarote Stadt“ Petra wurde um die Zeitenwende von dem geheimnisvollen arabischen Händlervolk der Nabatäer im Schutz der Berge des Landes Edom erbaut. Die Wiederentdeckung dieser vergessenen Stadt geht auf das Jahr 1812 zurück als der Basler Ludwig Burckhardt sie wieder entdeckte. Gemeinsam werden wir durch den schmalen Siq, eine stellenweise über 100 Meter tiefe Schlucht spazieren, und im Talkessel zwischen engen Felswänden ganz unerwartet das einzigartige Schatzhaus, die schönste bearbeitete Felswand der antiken Stadt, bewundern. Anschliessend besichtigen wir die wichtigsten Heiligtümer und Monumentalgräber. Es besteht auch die Möglichkeit, zum Kloster (Ed-Deir) aufzusteigen und dort die grandiose Aussicht in die bizarre Sandsteinlandschaft zu geniessen. Die grandiose Felslandschaft um Petra lädt auch zum gemütlichen Verweilen und Spazieren ein. Abendessen und Übernachtung.

DIENSTAG | 5. MAI 2020 | DURCH DIE WÜSTE INS HEILIGE LAND

Tag 5

Nach dem Frühstück Fahrt Richtung Süden. Unzählige wüstenhafte Hügelkuppen, Klippen und Tafelberge tauchen am Horizont auf und begleiten uns auf unserem Weg. Im Wadi Rum staunen wir über die ungewöhnlichen Felsformationen und die vorgeschichtlichen Felsbilder. Hier in dieser faszinierenden Wüstenlandschaft (Drehort des bekannten Films „Lawrence von Arabia“) unternehmen wir eine abenteuerliche Wüstensafari mit 4x4 Fahrzeugen. Weiterfahrt zum Grenzübertritt nach Israel. Kurze Fahrt zu unserem Hotel in Eilat. Abendessen und Übernachtung.

MITTWOCH | 6. MAI 2020 | BADEN IN ZWEI MEEREN – NACH JERUSALEM

Tag 6

Unser Hotel liegt am Korallenstrand. Frühaufstehern empfehlen wir ein Bad im Roten Meer! Nach dem stärkenden Frühstück fahren wir durch die Negevwüste bis zum Toten Meer. Weiterfahrt zur Felsenfestung Massada (Unesco-Kulturdenkmal) von König Herodes. Die tragische Geschichte der zur römischen Zeit dort lebenden Juden macht Massada zu einem Nationalheiligtum der Israeliten. Mit der von Schweizern erbauten Luftseilbahn gelangen wir auf das Hoch-Plateau! Wir geniessen einen einzigartigen Blick in die Wüstenlandschaft, das Tote Meer und die römischen Feldlager! Kurze Fahrt zur Kase Ein Gedi. Hier verbarg sich David vor dem König Saul, und Salomo schrieb an diesem Ort seine Liebeslieder. Herrlicher Spaziergang in diesem Garten Eden zu den Davids-Wasserfällen! Anschliessend werden wir Gelegenheit haben, im salzhaltigen Wasser des Toten Meeres zu baden! Fahrt vorbei an der Palmenstadt Jericho - die tiefst gelegenste und älteste Stadt der Welt – nach Jerusalem, Höhepunkt einer jeden Israel-Reise! Keine andere Stadt ist wie diese, ein Schmelztiegel und Zankapfel dreier Weltreligionen, die alle auf derselben Urschrift basieren.
Fahrt zu unserem Hotel. Abendessen und Übernachtung.

DONNERSTAG | 7. MAI 2020 | FASZINATION JERUSALEM

Tag 7

Stadterkundung in der Jerusalemer Altstadt: Davidstadt, Herodianisches Viertel, Tempelberg, byzantinisches Cardo, Grabeskirche, Mamelukenbauten und Gebäude der europäischen Mächte aus dem 19. Jahrhundert. Abschliessend kurze Fahrt zum Herzlberg. Aus architektonischer Sicht ist der Besuch der neuen Anlage der Gedenkstätte Yad Vashem sehr interessant. Im Museum zur Geschichte des Holocaust hat es der Architekt Moshe Safdie geschafft, die Gestaltung des Gebäudes für die Vermittlung mehrerer Botschaften der Ausstellung einzusetzen. Rückkehr in unser zentral gelegenes Hotel. Abendessen und Übernachtung.

FREITAG | 8. MAI 2020 | ALT-/NEULAND

Tag 8

Besuch des Israel-Museums, dem Nationalmuseum Israels. Besonders interessant ist das alte Museumsgebäude von Alfred Mansfeld und Dora Gad, der „Schrein des Buches“ und das Modell des römischen Jerusalem. Danach fahren wir durch das Regierungsviertel, wo wir u.a. die Knesset, das israelische Parlament, und die Menorah (siebenarmiger Leuchter) sehen. Besichtigung des israelischen Obersten Gerichtshofes, ein modernes Ensemble verschiedener Elemente aus der klassischen Architektur das auch mehrere philosophische Botschaften vermittelt. Fahrt zum Aussichtspunkt auf dem Ölberg. Dort geniessen wir den herrlichen Blick über die Stadt. Über den “Prophetenweg” erreichen wir den Garten Gethsemane mit seinen uralten Ölbäumen. Spätnachmittags Fahrt nach Tel Aviv. Zimmerbezug für zwei Nächte.

SAMSTAG | 9. MAI 2020 | PULSIERENDE METROPOLE

Tag 9

Stadterkundung in Tel Aviv. Die Stadtexkursion beginnt auf dem Rothschild Boulevard, einer der wichtigsten Strassen im Zentrum, hier stehen mehrere Bauten der «Gründerarchitektur». Herausragend ist die sogenannte Weisse Stadt, so werden die über 4000 Gebäude in Tel Aviv genannt, die überwiegend im Bauhaus- und Internationalen Stil errichtet wurden. Diese wurden in den 1930er Jahren von zahlreichen Architekten erbaut, die aus Dessau und Berlin flohen, um den Nationalsozialisten und ihrem Terror zu entgehen. Die Weisse Stadt gehört seit 2003 zum UNSESCO-Welterbe. Neben der hohen Zahl der Bauten ist auch das «Stadtgewebe» im Geiste des Bauhauses entstanden. Auch die futuristische Erweiterung des Museums of Art ist ein Muss. Das Abendessen geniessen wir in einem orientalischen Restaurant in Jaffa, Tel Avivs Altstadt.

SONNTAG | 10. MAI 2020 | BAUHAUS UND HEIMFLUG

Tag 10

Der Vormittag steht uns für letzte Erkundungen zur Verfügung. Nach dem Frühstück Besuch des Deutsch-Israelischen Bauhaus-Zentrums. Der Experte vor Ort lädt uns zu einem fachlichen Dialog ein. Nach der Mittagspause Fahrt zum nahegelegenen Flughafen Ben Gurion. Rückflug mit Swiss direkt nach Zürich. Abends sind Sie wieder zuhause.

Sie können aber Ihren Aufenthalt auch verlängern. Wir helfen Ihnen gerne bei der individuellen Reiseorganisation.
Verlängerungsoption A: Bade- und Tauchurlaub am Roten Meer
Verlängerungsoption B: Individuelle Rundreise durch Israel

Please reload

Please reload

 

LEISTUNGEN

  • Hinflug mit der Austrian via Wien und Rückflug mit Swiss direkt
    inkl. 1 Gepäckstück à 23kg.

  • Moderner Reisebus für alle Fahrten in Jordanien und Israel

  • Alle Hotels**** mit Halbpension auf der ganzen Reise
    inkl. spezielle Abendessen in Amman und Jaffa

  • Deutsch sprechender jordanischer und israelischer Reiseleiter im jeweiligen Land sowie Reisebegleitung durch Prof. Hans Binder

  • Eintritte für die im Programm erwähnten Besichtigungen

  • Ausführliche Reiseunterlagen inkl. Reiseführer

  • Reisegarantie mit Kundengeldabsicherung (gem. CH- Reisegesetz)

Nicht eingeschlossen sind:

  • Mittagessen, Getränke und persönliche Auslagen

  • Sitzplatzgebühren auf Flügen (falls gewünscht)

  • Persönliche Annulationsversicherung.

  • Trinkgelder für Fahrer und Reiseleiter: ca. CHF 90.-

Anmeldung ab sofort bis Ende Februar 2020
Anzahlung von CHF 500.- nach Anmeldung
Restzahlung im März 2020

BEDINGUNGEN

Reisepartnerin ist die rex – reisen mit experten ag in Winterthur. Es gelten ihre Reise- und Annullationsbedingungen: http://www.kultour.ch/agb.html. Die Reise unterliegt dem Pauschalreisegesetz. Eine individuelle Reiseversicherung wird empfohlen.

PREISLISTE

Preise pro Person

Fr.  4'200.00    im Doppelzimmer

Fr.    700.00    Einzelzimmerzuschlag

 

Zuschlag bei 20-24 Personen: CHF 100.-, bei 15-19 Personen: CHF 200.-, bei 10-14 Personen: CHF 400.-. Wir haben die Reservationen bereits getätigt. Die Preise basieren auf dem Dollar-Wechselkurs von 0.98. Preisänderung bei Wechselkursänderung (mehr als +/-3%) vorbehalten.
Gruppengrösse mind. 10, max. 30 Teilnehmer. Kleine Umstellungen vorbehalten.

 

Hans Binder, Architekt und Professor für Architektur und Entwurf an der Berner Fachhochschule, leitet die Reise. Zusätzlich werden Sie sowohl in Jordanien als auch in Israel von einem lokalen Führer begleitet, der Ihnen die kulturellen Hintergründe viel authentischer vermitteln kann.

ORGANISATION

 

Prof. Hans Binder

c/o Binder Architektur AG

Sonnhalde 10

CH-8421 Dättlikon

tel +41 (0)52 223 03 23

mob +41 (0)79 430 50 48 

 

 

www.binder-architekt.ch

mail@binder-architekt.ch 

ANMELDUNG

REISEBEGLEITUNG

 
  • Architectour on Facebook